Smart Metal Technologies GmbH

Wer wir sind
Die Smart Metal Technologies wurde in der traditionsreichen Uhrmacher-Stadt Glashütte/Sachsen gegründet. Glashütte ist der Sitz namenhafter Uhrenhersteller wie Lange & Söhne, Glashütte Original und  Union Glashütte. Das Unternehmen war seit seiner Gründung spezialisiert auf die Herstellung von Edelmetall-Gehäusen für hochwertige Uhren und Luxus-Handys. Das Unternehmen stellte sich von Anfang an den höchsten Ansprüchen an Oberflächengüte und Werkstoffdichte.
In den vergangenen zwei Jahren hat Smart Metal Technologies ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von Metallteilen entwickelt. Das Unternehmen kann heute Werkstücke mit sehr komplexer Geometrie, hohem Genauigkeitsgrad und einem extrem optimierten strukturellem Design aus unterschiedlichsten metallischen Werkstoffen zeitnah herstellen. Das neu entwickelte 3D-Fertigungsverfahren erlaubt die wirtschaftliche Fertigung auch von kleinsten Serien.  Bei großen Serien ist das neuentwickelte 3D-Metalldruckverfahren aufgrund erweiterter Bauteilegeometrie eine Alternative zu den bekannten klassischen Herstellungsformen. Wir sind bestrebt unserer Kunden immer die Grenze des derzeit technisch Machbaren anzubieten.
In Folge des unternehmerischen Wachstums haben die  Smart Metal Technologies im Jahr 2016 ihre Betriebsstätte nach München verlagert.

Wofür wir stehen
Die Smart Metal Technologies nutzt neben ihrem langjährigen Know how im Bereich der chemischen Metallurgie ein breites Spektrum ultramoderner Technologien. Dazu gehören generative 3D-Ferti-gungsverfahren, Sinterprozesse und alle sonstigen Formen der Metallbearbeitung. Die hohe Qualität unserer Werkstücke ist unser wichtigstes Anliegen. Wir wollen die von uns hergestellten Bauteile für unsere anspruchsvollen Kunden zu einer ingeniös beeindruckenden Komponente ihrer eigenen End-produkte werden zu lassen. Unsere technische Ausrüstung stammt von namenhaften deutschen und europäischen Herstellern. Wir nutzen modernste FEM Software-Programme zur strukturellen Opti-mierung unserer Bauteile. Alle technologisch entscheidenden Gerätschaften wie beispielsweise die 3D-Drucker sind Eigenentwicklungen der Smart Metal Technologies.

Was wir bieten
Das neuartige Fertigungsverfahren mit dem Namen Filament Metal Printing (FMP) bietet die Möglichkeit metallische Bauteile mit hoher Genauigkeit und Oberflächengüte in sehr komplexen Geometrien wirtschaftlich fertigen. Ein metallgefülltes Filament wird durch einen speziellen 3D-Drucker zu einem Formkörper verarbeitet und anschließend gesintert. Es steht eine große Auswahl an Werkstoffen zur Verfügung. Wir erzielen eine Genauigkeit von +/- 0,3 % des Sollmaßes und eine Werkstoffdichte von 96 bis 100 Prozent. Auch in der Oberflächengüte setzen die Smart Metal Technologies neue Maßstäbe: Die Bauteile zeichnen sich durch ein niedrige Rauhtiefe von Ra < 3.2 aus – nach anschließender Politur erreicht die Oberflächengüte die Qualität optischer Spiegel die sonst nur in der industriellen Technik Verwendung finden. Durch den Entfall der Werkzeugkosten und die Möglichkeit zur strukturellen Optimierung des Bauteile-Designs ist das Verfahren anderen alternativen Herstellungsformen wie etwa Metall Injection Molding, zerspanender Fertigung, Feinguss oder Laser bzw. Electron Beam Melting wirtschaftlich fast immer überleben. Bei kleinen Losgrößen wirkt sich dieser Vorteil besonders stark aus. Die Bereitstellungszeiten für Muster oder einen Serienanlauf reduzieren sich auf wenige Tage. Auch in der eventuell erforderlichen Endbe-arbeitung fertigen wir höchst anspruchsvoll, sehr zuverlässig und immer auf dem neusten Stand der Technik. Auf Kundenwunsch wird jedes von uns gefertigte Bauteil  in mehreren Schritten elektronisch geprüft und kontrolliert. Diese Kontrolle beinhaltet auch eine Röntgen-Analyse der innen liegenden Strukturen.